• Steuerliche Informationen

Überblick zum Mindestlohn ab 2015

Mit dem Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes kommen auf Arbeitgeber ab 2015 neue Aufzeichnungspflichten zu.
Ab dem 1. Januar 2015 gilt erstmals für ganz Deutschland eine gesetzlich festgelegte Lohnuntergrenze. Vom Mindestlohngesetz sind auch Arbeitgeber betroffen, die schon lange durchweg einen Stundenlohn zahlen, der über dem neuen Mindestlohn liegt. Vor allem müssen die Arbeitgeber neue Aufzeichnungspflichten beachten, deren Nichterfüllung mit empfindlichen Strafen belegt ist.

Weiterlesen...


Merkblatt zur Künstlersozialabgabe

Mit der Künstlersozialversicherung sind seit 1983 die selbständigen Künstler und Publizisten in den Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung einbezogen. Es gilt hier die Besonderheit, dass Künstler und Publizisten nur die Hälfte ihrer Beiträge selbst tragen müssen. Die andere Beitragshälfte wird durch einen Bundeszuschuss und eine Abgabe der Unternehmen finanziert, die künstlerische und publizistische Leistungen verwerten.

Weiterlesen...


Haftungsrisiken des GmbH-Geschäftsführers im Falle der Krise seiner GmbH

Infolge einer Vielzahl von Gesetzesänderungen erscheint es angebracht, die Haftungsrisiken des GmbH Geschäftsführers im Falle der Krise der GmbH neu zu beleuchten, wobei bei folgenden Ausführungen nicht der Anspruch auf Vollständigkeit erhoben wird.

Weiterlesen...


Rechnungen und Vorsteuerabzug

Bedeutung der Rechnung für den Vorsteuerabzug, Begriff und Form der Rechnung, Pflichtangaben in der Rechnung, Besonderheiten, Fehlerhafte Rechnungen und Berichtigung, Aufbewahrung von Rechnungen.

Weiterlesen...